Beschreibung

Modellmacher

Als staatl. geprüf. Modellmacherin darf ich mich seit Juli 2017 bezeichnen. Für Viele ist es schwer zu verstehen, was diese Berufsbezeichnung überhaupt bedeutet und was genau die Aufgabenbereiche sind.

An sich ist ein Modellmacher darin ausgebildet um in der Bekleidungsindustrie zu arbeiten. Man ist in der Lage ein Kleidungsstück von Anfang an zu entwickeln und umzusetzen.

Schwerpunkt Entwurf

Mit diesem Schwerpunkt wird man oft auch als Modedesigner bezeichnet, denn dies ist die Hauptaufgabe eines Modellmachers mit Schwerpunkt Entwurf. Doch durch meine Ausbildung, bin ich nicht nur in der Lage Mode zu entwerfen sondern auch von Anfang bis Ende zu fertigen und zu betreuen.
Dabei liegt der Ausbildungsfokus zwar auf dem Gestalten von Kollektionen für Modeketten. Jedoch kann man mit dieser Ausbildung natürlich auch auf Maß arbeiten und Kleidung selbstständig fertigen.